Mariendistel. Silybum Marianum

Mariendistel. Silybum Marianum

mariendistel_c_jeffrey-hamilton_unsplash

Mariendistelsamen: ein altbekanntes Lebertonikum

Mariendistel (lat: Silybum Marianum) wird schon seit ca. 2000 Jahren als Heilpflanze verwendet und kommt aus dem mediterranen Raum. Schon Hildegard von Bingen pries die Samen der Mariendistel an und auch in der TCM ist sie eine weit verbreitete Heilpflanze. Ihre Funktionen sind in allen traditionellen Heilmethoden und auch in der modernen Wissenschaft eindeutig auf die Leber fokussiert.

Mariendistel ist ein Lebertonikum und im weiteren Sinne eine Hilfe für Gallensaftproduktion und Verdauung: Sie wirkt entgiftend und kann bei chronischen Leberentzündungen, sowie bei gewissen Arten von Verdauungsproblemen angewendet werden. (1)

 

Mariendistel als Detox-Star: Unvergleichlich kraftvoll bei Leberentzündungen und Vergiftungen!

Die bekannteste Anwendung der Mariendistel ist wohl im Bereich Vergiftungen und Entzündungen der Leber. Silybum Marianum wurde traditionell als Gegengift bei Schlangenbissen und Giftpilzen (Knollenblätterpilz) verwendet.

Die Pflanze schützt die Leber vorbeugend vor Giftstoffen und dient auch zur Wiederherstellung von geschädigtem Lebergewebe. Dies gilt für Leberschäden durch Medikamente, Alkohol und schädliche Umwelteinflüsse. Somit sind die Samen der Mariendistel eine hilfreiche komplementäre Alternativmedizin bei Leberzirrhose und ideal für Entgiftungs- und Fastenkuren.

Sylimarin: Das Wundermittel der Mariendistel

Mariendistel enthält unter anderem den aktiven Bestandteil Silymarin. Silymarin ist ein Flavonoid-Komplex, der aus den Stoffen Silibinin A und B, Silychristin und Silydianin besteht. Die bisher durchgeführten wissenschaftlichen Studien zu Silymarin zeigen auf, dass der Stoff antioxidativ und entzündungshemmend wirkt. (7)

Silymarin bekämpft freie Radikale, welche durch die Zufuhr von Giftstoffen entstehen und die Zellmembran der Leber angreifen. Zudem steigert Silymarin den Stoff Glutathion in der Leber, welches als einer der Hauptagenten der Detoxifizierung von Leberzellen angesehen wird. Desweiteren wurde beobachtet, dass Silymarin die Proteinsynthese in den Leberzellen stimuliert, wodurch RNA Polymerase I Aktivität gesteigert wird. Dies vereinfacht die Heilung und Wiederinstandsetzung von geschädigten Leberzellen (2) (3) (4) (5) (6)

Die entgiftenden Eigenschaften der Mariendistel auf die Leber wirken sich positiv auf die Behandlung einer Fettleber, Hepatitis und bei Leberkarzinomen aus. Es wurden einige klinische Studien zu diesem Zwecke durchgeführt jedoch mit ambivalenten Ergebnissen zu den sehr erfolgreichen in-vitro Studien. Silybum Marianum wurde als sicheres Arzneimittel eingestuft.

Silybum Marianum hilft der Galle und fördert die Verdauung!

Da die Gallenblase direkt mit der Funktion der Leber verbunden ist, wirkt sich diese Pflanze ebenfalls auf die Funktion dieses Organs aus. Sie wirkt choleretisch und cholekinetisch. Das bedeutet, dass sie die Gallenbildung in der Leber fördert sowie auch die Gallenblasenentleerung aktiviert und beschleunigt. Dies könnte eine vielversprechende Heilmethode zur Bekämpfung von schmerzhaften und gesundheitsgefährdenden Gallensteinen sein. (7)

Die treibende Wirkung von Mariendistel auf die Galle, wirkt sich auch auf den Magen-Darm Trakt aus. Sie ist ein altbekanntes Tonikum für Magen und Darm und kann bei einem verdorbenen Magen, Verdauungsproblemen und Candida albicans eingenommen werden. Sie ist z.B einer der wichtigsten Bestandteile in Iberogast (eine bekannte Tinktur bei Reizmagen und Reizdarm!) (7)

Mariendistelsamen bei Akne und für eine strahlende Haut!

Wenn die Entgiftungsorgane überlastet sind, zeigt sich das oft in unserem Hautbild, da die Giftstoffe einen anderen Weg aus unserem Körper finden müssen. Wenn die Leber überfordert ist, bringt dies oft Hautprobleme wie z.b. Acne vulgaris. Mariendistel wurde als Mittel gegen Akne und auch in kosmetischen Produkten zur Verbesserung des Hautbilds verwendet. (5)

 

Mariendistel: Eine der kraftvollsten Pflanzen für die Reinigung der Entgiftungsorgane! Sie schützt vor schädlichen Umwelteinflüssen, hilft der Verdauung, kräftigt und reinigt von innen und lässt die Haut strahlen!