Valerian Root. Valeriana officinalis

Valerian Root. Valeriana officinalis

max-van-den-oetelaar-buymYm3RQ3U-unsplash

Herkunft und traditionelle Anwendung des Baldrians

Baldrian, Valeriana officinalis ist, ein in Europa wachsendes Kraut und gehört zur Familie der Baldriangewächse. Die Pflanze hat einen starken aromatischen Duft, welcher von seinen Blüten kommt. Zu medizinischen Zwecken wird jedoch die getrocknete Wurzel des Baldrians verwendet. (1)(2)

Die Baldrianwurzel wurde volkstümlich bei verschiedenen Leiden, welche durch Angespanntheit und Nervosität ausgelöst werden, angewendet. Valeriana officinalis eignet sich somit bei Schlafproblemen, Konzentrationsschwäche, Kopfschmerzen, Epilepsie, Magenkrämpfen, Koliken und Menstruationskrämpfen.(3)

Diese, schon seit Jahrhunderten angewendete Pflanze, wurde somit eines der bekanntesten pflanzlichen Beruhigungsmittel. Valeriana officinalis unterstützt bei Nervosität und Angstzuständen sowie bei Schlaflosigkeit und allgemeiner Unruhe. Baldrian-Tee vor dem Schlafengehen kann Wunder wirken: Er erleichtert das Einschlafen ohne unangenehme Nebenwirkungen und sorgt somit für eine wohltuende Nachtruhe.

 

Valeriana officinalis und seine Inhaltsstoffe

Wie bei vielen anderen pflanzlichen Heilmitteln, macht die Gesamtheit der Pflanze und das Zusammenspiel all ihrer Inhaltsstoffe, ihren Effekt aus. Wissenschaftliche Studien erforschen meistens die einzelnen Inhaltsstoffe einer Pflanze und können somit ein Gesamtprofil erschaffen.

Valeriana officinalis enthält über 100 verschiedene wirksame Inhaltsstoffe. Diese bestehen aus ca 1% ätherisches Öl, worunter Isovaleriansäure, welche für den starken Geruch mitverantwortlich ist.

Die bisher erforschten Substanzen mit beruhigender Wirkung, welche durch die affine Bindung an GABA-Rezeptoren zu erklären ist, sind: 6-Methylapigenin und Biapigenin, sowie Linarin. Linarin wurde in pharmakologischen Studien auf seine beruhigende und schlaffördernde Wirkung untersucht. Diese Effekte werden unter anderem verstärkt durch, die anderen im Baldrian enthaltenen Stoffe. Somit konnte diese Studie auch nachweisen, dass das Zusammenwirken all dieser Stoffe von größter Bedeutung ist.(4)

Außerdem wurde der Stoff Olivil entdeckt, welcher hohe Affinität für Adenosin-A1- Rezeptoren nachweist. Adenosin ist ein wichtiger Stoff für unseren Schlafrhythmus und wird z.B. bei innerlicher Unruhe oder übermäßigem Koffeinkonsum verstört. Adenosin ist schlaffördernd und sedierend und schützt somit unser Gehirn vor Überbelastung. (3)

Klinische Studien zu Baldrian und seiner beruhigenden Wirkung

Die bisher noch wenig erforschte Pharmakologie von Baldrian, ist leider nicht aufschlüssig genug um seine Wirksamkeit als Beruhigungsmittel erfolgreich nachzuweisen. Jedoch wurden zahlreiche klinische Studien mit subjektiver Bewertung der Schlaferfahrung unter der Verabreichung von Valeriana officinalis durchgeführt.

Eine dieser Studien beobachtete eine Testperson Gruppe mit Baldrianextrakt im Vergleich zu einem Placebo. Die Testpersonen mit Baldrianextrakt berichteten ein leichteres Einschlafen und eine bessere Schlafqualität. Dabei wurde kein Aufwachen in der Nacht oder Trägheit am Morgen festgestellt. Baldrian konnte laut dieser Studie als wirksames und nicht-invasives Schlaf- und Beruhigungsmittel eingestuft werden.(5)

Eine Metaanalyse, welche verschiedenste klinische Studien zu Baldrian und seinem Nutzen als Beruhigungsmittel berücksichtigte, kam ebenfalls zu dem Schluss dass Valeriana officinalis als wirksames Mittel für eine bessere Schlafqualität einzustufen ist.(6)

Baldrian ist ein nicht-wegzudenkendes Mittel bei Unruhe und Angstzuständen. Diese sedierende Heilpflanze beruhigt und hilft uns in Zeiten von erhöhter Anspannung und Stress. Er wird nicht umsonst das bekannteste pflanzliche Beruhigungsmittel genannt: Er verhilft zu einem leichteren Einschlafen und einer besseren Nachtruhe!